Ihr Warenkorb ist leer.
 

Willkommen in unserem Online Shop!

Einen schönen guten Tag verehrter Shop Besucher,

Hallo Modellbahner

Seit einiger Zeit trieb mich der Gedanke um, meinen Modellbahn Laden zum 31.12.2017 zu schließen. Nach 13 Jahren einfach abschließen und gut ist. Im Prinzip genau so, wie ich mich seinerzeit entschlossen habe, den Laden zu eröffnen..Doch wer mich kennt weiß, das es auch von mir etwas dazu zu sagen gibt:

  1. Die Modellbahnszene schlägt nach und nach einen Weg ein, den ich nicht unbedingt mehr mitgehen möchte. Die Hersteller und auch jeder Laden ist ein Wirtschaftsunternehmen, klar, dennoch, so war mal meine Idee hinter dem Laden, mit Sachverstand und Leidenschaft die Menschen zu erreichen die eine Modellbahn haben oder evtl. damit anfangen wollen.

  2. Irgendwann fragt man sich, also ich hab das zumindest gemacht, wie viel Zeit und Einsatz kostet mich das Betreiben des Ladens und vor allem mit welchem Ziel? Sicherlich wird nun der eine oder andere sagen ist doch zeitlich überschaubar, doch welche Ziele habe ich? Ursprünglich wollte ich wie in früheren Jahren den Leuten ein Ansprechpartner sein.Es wurden Gleispläne erstellt, Beim Aufbau mit Rat und Tat geholfen. Eltern überzeugt das Ihre Kinder mit Modellbahn Freude haben werden. Umsonst Ersatzloks zur Verfügung gestellt wenn Kinder Ihre Modellbahn zur Reparatur brachten. Individuell Zeit für Kunden geopfert auch Abends wenn es so sein sollte. Persönliche Auslieferungen wenn es machbar war.

  3. Mein Leben als Eisenbahner wird auch ohne Modellbahnladen weitergehen, schließlich habe ich ja auch noch eine Vollzeitarbeit als Lokführer. Vorrangig, so waren meine Überlegungen, wenn ich hier “abschließe”, wird mein Hobby die Enzbahn dann wieder in den Vordergrund rücken. Das hat den weiteren Vorteil, dass ich auch mal wieder etwas entspannen kann.

  4. Es lässt sich lange diskutieren, ob man kleine Läden auf dem Land braucht. Meine Erfahrung zeigten das man die Läden braucht um Vereine zu unterstützen, Eltern und Neulinge an das Hobby heranzuführen. Den Anreiz zu geben etwas mal anschauen zu können und zu beraten. Es wird nun auch viele geben die sagen durchs Internet brauch man das alles nicht!Aber auch Eure Innenstadt wird lieblos werden.

    Für das eigene Ego vielleicht ,für mein Hobby brauch ich es nicht noch dieses: Die ganze Szene hat sich verändert. Jeder hat ein Handy, jeder 2. gefühlt, kauft im Internet ein oder vergleicht Preise. Foren zerlegen Hersteller und beschweren sich über zu wenig und zu unstimmige Details um gleichzeitig darüber zu wettern wie teuer das Hobby Modellbahn geworden ist. Hier sage ich manche können nicht rechnen. 1968 war der Durchschnittsverdienst im Monat ca. 500DM und eine Lok kostete ca 30 DM das waren 6%Punkte. Heute mit einem Bruttoverdienst von ca 2500 € und eine Standart Fleischmann Lok mit UVP 149€ liegt bei 5,9% Punkten !! Was teurer geworden ist, ist das Leben und das drumherum ums Hobby

    Teile aus einer Startpackung zu kaufen(Hauptsache Rabattaktion) helfen nicht dem Hersteller der die Start quersubventioniert sondern nur dem Händler ! Verteuert nur das Standardprogramm und benachteiligt diejenigen die das nicht mitmachen. Und dann hat natürlich noch der eine oder andere sein Business bei Facebook ohne sich auf die rechtlichen Dinge zu bekennen die ein Händler einzuhalten hat um keine Schreiben von Abmahnanwälten oder dem Finanzamt oder einer anderen Behörde zu erhalten. Das mag für manchen nach Neid klingen,aber ich war vorher schon einer von den wenigen die sich morgens im Spiegel noch gegenüber stehen können und das soll auch so bleiben.

Das Ziel im Blick!

Dies alles heißt für mich natürlich einen schmerzlichen Abschied von etwas liebgewonnen und von so manchem treuen Stammkunden. Doch all die die nicht nur als Rabattjäger unterwegs sind sondern mit Herzem und Verstand bei Hobby sind werden mich weiterhin erreichen können.
Ein fettes DANKESCHÖN an alle die mich egal auf welche Weise unterstützt haben.